Beschränkte Besucherzahl im Alpenquell Erlebnisbad (Covid-19-Schutzkonzept) – Wartezeiten möglich
Weitere Informationen
Beschränkte Besucherzahl im Alpenquell Erlebnisbad (Covid-19-Schutzkonzept) – Wartezeiten möglich
Weitere Informationen
Ferien in Samnaun, Schweiz

Skiweltmeister 1989 und grosser Fan der Silvretta Skiarena Samnaun-Ischgl

Martin Hangl

Der Super-G-Weltmeister von Vail 1989 ist nach wie vor ein begeisterter Skifahrer. Er ist auf Skipisten von vier Kontinenten Ski gefahren. Aus seiner Sicht zählt die Silvretta Ski-Arena Samnaun Ischgl zu den besten 3 Skigebieten der Welt.
 

Von Bettina Notter

In der Wintersaison ist Martin geschäftlich sehr gefordert. Um abzuschalten und Energie zu tanken nimmt er sich 2-3 Mal in der Woche einige Stunden Zeit und widmet sich zusammen mit seiner Frau Lies seiner grossen Leidenschaft, dem Skifahren. Oft trifft man ihn auch mit Stammkunden oder Freuden auf der Piste an. Martin liebt das Skifahren in der Gruppe mit Gleichgesinnten.

Martin ist begeistert von der Silvretta Ski-Arena, er kennt die Fakten bis ins Detail und kommt ins Schwärmen, wenn er den Gästen die Dimension des Skigebietes aufzeigt:

  • 45 modernste Bergbahnen und Liftanlagen 
  • 239 bestens präparierte Pistenkilometer
  • Schneesicherheit von November bis anfangs Mai dank der Höhe des Skigebiets bis fast 3000 m ü. M. und modernen Schneeanlagen
  • Abfahrten bis zu 11 km Länge
  • 85 Pisten und Abfahrten, davon 24% blaue, 47% rote und 29% schwarze Pisten, 
  • ein Skigebiet für Einsteiger, Genussfahrer und ausgezeichnete Skifahrer

Martins Tipp: Die Schmugglerrunde GOLD; auf den Spuren der Schmuggler erkunden Skifahrer das Grenzgebiet. Die Runde ist mit 37.2 Pistenkilometern und 6870 Höhenmetern ziemlich anspruchsvoll.

Nostalgie: Urlaub in Samnaun.

Int. OVO Grand Prix Sils Maria 1974 

Martin Hangl auf dem Podest mit Marc Girardelli, die beiden sind bis heute eng befreundet.

«Man braucht Leidenschaft, Leistungsbereitschaft und ein sportives, familiäres Umfeld.»

 

Martin Hangl erbte seine Skibegeisterung und das entsprechende Talent von seiner Mutter Caroline Hangl-Prinz. Sie war die erste Frau, die in Samnaun die Ausbildung zur patentierten Skilehrerin abgelegt hat.

Als Kind verbrachte Martin Hangl jede freie Minute mit seinen einheimischen Skikollegen am Clüs-Lift und am Musella-Lift. Dort holte er sich das technische Rüstzeug für seine spätere Skikarriere.

Auch wenn die Begabung zum Skifahren in der Familie liegt, hatte Martin Hangl als Kind und Jugendlicher nie den Traum oder das Ziel, im Weltcup an den Start zu gehen. Sich messen mit Gleichgesinnten und die Freundschaften in den Kinder- und Jugendkadern waren für ihn das Grösste. Mit vielen Rennsportkollegen ist er heute noch in regem Kontakt.

„Durch meine Tätigkeit in den Sportgeschäften in Samnaun und Ischgl ist der Wintersport und das Skifahren bis zum heutigen Tag ein zentraler Punkt in meinem Leben geblieben.“

Am 8. Februar 1989 wurde Martin Hangl Super-G-Weltmeister in Vail/Colorado.

„Mit Startnummer 1 gelang mir eine aggressive, mutige und fehlerlose Fahrt. Wenn man mit Startnummer 1 in Führung bleibt, ist es ein langes Warten und Zittern, bis sämtliche Favoriten im Ziel sind.“

 

Die Freude in der Familie und bei der Dorfbevölkerung war riesengross. Die Skidestination Samnaun hatte ihren ersten Weltmeister.

Von 1981 bis 1991 fuhr Martin Hangl in allen Disziplinen im Weltcup. Er nahm an 4 Weltmeisterschaften und einer Olympiade teil. Daraus resultierten 8 Podestplätze im Weltcup, davon 3 Siege: 2 Super-G und 1 Riesenslalom.

Nach schweren Verletzungen und mehreren Operationen trat Martin Hangl 1991 vom Skirennsport zurück.

Familie Hangl aus Samnaun.

Der Übergang ins Berufsleben

Für Martin Hangl war immer klar, nach dem Rücktritt vom Spitzensport nach Samnaun zurückzukehren und in den Familienbetrieb einzusteigen.

 

„Der Einstieg in das Familienunternehmen war sehr anspruchsvoll. Leider musste ich feststellen, dass mir die Ausbildung, das Wissen und das Verständnis für Unternehmertum und Geschäftsführung fehlten. Ich musste mir vor allem Branchen- und Führungswissen aneignen. Zugute kam mir dabei meine Beharrlichkeit und Ausdauer, meine Leidenschaft und Einsatzbereitschaft aus dem Spitzensport.“

 

1991 machte er das Diplom zum Skilehrer und anschliessend die Ausbildung zum Skischulleiter. 1993 übernahm er die Geschäftsleitung von Hangl's Sport und Mode. 1996 eröffneten die Geschwister Hangl zwei Sport- und Modegeschäfte in Ischgl, für die Martin Hangl mitverantwortlich ist. 2002 gründete die Familie Hangl die 1. Schweizer Ski- und Snowboardschule. Martin Hangl steht der Skischule seither als Verantwortlicher vor.

Formations-EM.

Begeisterung für die Winterdestination Samnaun

Martin Hangl kann mit Freude auf 11 Jahre Vorstandsarbeit bei Samnaun Tourismus zurückblicken. Gleichzeitig war Martin Hangl auch OK-Mitglied verschiedener Winter- und Sommerevents, welche zum Ziel hatten, in den Randzeiten Logiernächte zu generieren und die Destination Samnaun international bekannter zu machen.

Martin Hangl war unter anderem massgeblich an folgenden Events beteiligt:

- Swiss Snow Happening – Schweizermeisterschaften der Skilehrer 2013
- WASC – Weltmeisterschaft der Airlines 2015
- ISIA Skilehrer-Weltmeisterschaften 2017
- Bergführer Weltmeisterschaften 2018
- jährliche Europameisterschaften im Formationsfahren seit 2015
- jährlicher Internationaler Silvretta Schülercup seit 2003

Zollfreies Einkaufen in Samnaun.

Samnauner Wintermärchen

Mystische Winterstimmungen verzaubern Martin Hangl seit seiner Kindheit.

Ins Schwärmen gerät er, wenn er die Fahrt vom noch herbstlichen Engadin ins winterliche Samnaun beschreibt. Innert kürzester Zeit überwindet man 900 Höhenmeter über die schmale und kurvenreiche Bergstrasse und erreicht das tief winterliche Samnauntal.

Die Samnauner Schneewelt berührt seine Seele. Berge und Bäume sind verschneit, in der geräuschgedämpften Winterlandschaft hören wir nur das Knirschen unserer eigenen Schritte im Schnee. Technik und Tempo haben sich verändert, aber die Berge bleiben Berge, die Bergler bleiben bodenständig.
 

„Schneelandschaften verzaubern uns mit magischen Augenblicken und ziehen viele Menschen nicht nur zum Schneesport in die Berge, sondern zum schlichten Da-sein.“

 

Dem Erlebnis Wintermärchen Samnaun steht nichts mehr im Wege.

Familie Martin Hangl aus Samnaun.

Martin Hangl heute

Zusammen mit vier Geschwistern ist Martin Hangl Besitzer verschiedener Firmen in Samnaun und Ischgl (AT). Er ist Geschäftsführer von Hangl's Sport und Mode in Samnaun und Ischgl und der 1. Schweizer Ski- und Snowboardschule. Mit seiner Frau Lies hat er drei erwachsene Töchter, Seraina, Patricia und Sarah. Die Vereinbarkeit von Partnerschaft, Familie, Beruf, Freundschaften und Hobbys sind ihm sehr wichtig.

„Mit meiner Frau Lies bin ich seit 36 Jahren zusammen und seit 28 Jahren verheiratet. Wir sind in allen Bereichen ein gut funktionierendes Team, sie ist mein allerbester Freund.“

Bettina Notter

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien