Ferien in Samnaun, Schweiz

Winter-Vorbereitung mit Andy Carnot

Andy Carnot arbeitet im Winter bei den Bergbahnen Samnaun als Pistenmaschinenfahrer und Beschneier. Im Sommer ist er bei den Bergbahnen als Baggerfahrer tätig. Wir haben über die Winter-Vorbereitungen im Skigebiet gesprochen.

Andy Carnot

Wie viele Personen sind für die Winter-Vorbereitungen im Einsatz?

Wir haben ein sehr gut eingespieltes Team bestehend aus 13 Pistenbully-Fahrern und vier Beschneiern. Ich selbst bin auf der Talabfahrt Zeblas als Beschneier und Pistenbully-Fahrer im Einsatz.

Wann beginnst du jeweils mit deinen Winter-Vorbereitungen?

Ich gehe im Herbst immer auf die Bündner Hochjagd. Sobald diese vorbei ist, beginnen für mich die Vorbereitungen und auch die Vorfreude auf den Winter.

Gibt es in deinem Tätigkeitsbereich auch Aufgaben, die noch vor dem Schnee durchgeführt werden müssen?

Ja klar. Die Maschinen, welche nur im Sommer gebraucht werden, werden versorgt. Dies nennen wir auch «einstallen». Dazu gehören Aufgaben wie Service machen oder die Maschinen putzen. Nach dem Sommer ist vor dem Sommer.

Pistenpräparation beim Musella in Samnaun Dorf

Bild: Pistenpräparation beim Musella in Samnaun Dorf

 

Ab wann beginnt man mit dem Beschneien?

Für die Beschneiung müssen wir uns dem Wetter anpassen. Am liebsten würden wir ab Mitte Oktober beschneien, sobald es ca. -4° C kalt ist, damit der Boden richtig gefriert. Ab Ende Oktober/Anfang November beginnt man, richtig zu beschneien. Die Schneekanonen laufen dann auf Hochtouren und produzieren Schneehaufen, welche anschliessend mit der Pistenmaschine verteilt werden. Ich bin zuständig für das Verteilen der Kunstschneehaufen auf der Zeblas-Abfahrt (Piste 80). Optimale Bedingungen zum Beschneien sind bei konstanten -8° C und trockener Luft. Natürlich hoffen wir auch jedes Jahr auf genügend Naturschnee, womit die Bedingungen perfekt wären.

Wie viel (Kunst-)Schnee braucht es für eine gute Pisten-Unterlage?

Das ist eine schwierige Frage und fast nicht zu beantworten. Bei Pisten, die im Sommer planiert werden, hat man mit 30 cm Kunstschnee die besten Pisten. Da wir relativ wenig planierte Pisten haben, wird ein bisschen mehr Schnee benötigt.

Wie ist jeweils dein Gefühl vor der Saisoneröffnung? Bist du aufgeregt oder läuft mittlerweile alles routiniert?

Man macht sich schon immer Gedanken über die Winter-Entwicklung: Gibt es viel oder wenig Schnee? Wird es kalt oder mild? – Da dies niemand genau weiss, ist es immer spannend. Ansonsten läuft alles ziemlich routiniert nach 13 Wintern als Pistenbully-Fahrer.

Was wünscht du dir zum Start der Wintersaison 2020/21?

Ich wünsche mir, dass sich die schwierige Lage normalisiert, alle gesund bleiben und wir viel Schnee sowie tiefe Temperaturen für perfekte Pistenverhältnisse haben werden.

Bilder:

Andy Carnot

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien